Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hope „Muschelsucher Cookies’n Hope“ erhält die Zuchtzulassung im DRC e.V.. Damit steht einer Wurfplanung mit der kleinen Maus nichts mehr im Wege. Wir werden uns in aller Ruhe geeignete Deckpartner anschauen und dann eine Entscheidung fällen. Noch haben wir aber ganz viel Zeit…

Eine schöne Tradition wurde auch in diesem Jahr von der BZG Berlin-Brandenburg des DRC e.V. weitergeführt. Ein kleiner, aber feiner Trainingsworkingtest mit mir mal wieder ausnahmsweise nicht als Teilnehmer, sondern als „Richter“. Wir hatten trotz Schneegestöber viel Spaß und wurden mit einem leckeren Buffet verwöhnt.

Mein kleiner Wirbelwind feiert heute schon ihren zweiten Geburtstag. Wir hatten ein wunderbares Jahr mit vielen Hochs und kleinen Tiefs. Bleib so wie du bist und bereichere weiter jeden Tag meines Lebens.

Unsere letzte Prüfung in diesem Jahr und Hope hatte wahnsinnig viel Spaß dabei. Hope besteht die Brauchbarkeitsprüfung zur Nachsuche auf Schalenwild (JEPs) und ist nun ein brauchbares Hündchen. 😉

Ich war mit Hope bei Frau Dr. Allgoewer in Berlin zur Augenuntersuchung um erbliche Augenkrankheiten auszuschließen. Die Untersuchung ergab das sie frei von PRA (Progressive Retinaatrophie), HC (Hereditärer Katarakt) und RD (Retinadysplasie) ist. Somit steht einer Zuchtzulassung mit Hope nichts mehr im Wege. 🙂

Auch die letzte gemeinsame Woche mit den sieben Zwergen ist wie im Flug vergangen. Gleich zu Beginn hatten wir Besuch vom Tierarzt und ganz nebenbei wurden Alle gechipt und geimpft. Am Wochenende gab es dann die Wurfabnahme durch einen Zuchtwart und Zuchtwart-Anwärter des DRC e.V.. Die Kleinen wurden also doppelt auf den Kopf gestellt und für gesund und munter befunden und alles ist dort wo es hingehören soll.  Zum Abschluss gab es dann noch einen gemeinsamen Ausflug in den Wald und die Zwerge waren im siebenten Himmel. So viele neue Dinge zum Entdecken, Beschnüfflen und Rumtragen. Frida war natürlich auch dabei und hat ihren Kleinen gezeigt was man im Wald so alles tolles machen kann. 😉

Mein kleiner Hüpfer startet mit mir beim Happy Helper Cup. Nachdem wir gleich in der zweiten Aufgabe eine kleine Diskussion über die Größe einer großen Suche geführt haben – Hope meinte gaaaaaaanz groß, der Richter wollte es lieber etwas kleiner 😉  – hatte ich nicht mehr mit diesem Ausgang gerechnet. Wir belegen mit sehr guten 104 von 120 Punkten (18-14-18-20-17-17) den 3. Platz und ich bin so happy.

Nachdem der Außenauslauf endlich stand, waren die Welpen erst einmal etwas eingeschnappt, da ihr Abenteuerland begrenzt wurde. Dafür gibt es jetzt jeden Tag einen Ausflug zusammen mit Frida, Hope und Bini in den restlichen Garten. Hope hat den Kleinen gleich mal gezeigt wofür ein Teich gut ist und ihre Verfolger haben die erste Bekanntschaft mit Wasser gemacht. Am Wochenende gab es dann auch die erste Autofahrt und unser Ziel war aufgrund des windigen Wetters eine große Wiese. Die Zwerge sind glücklich durch die Gegend gehüpft und das wird sicherlich nicht der letzte gemeinsame Ausflug gewesen sein. Die letzte Woche bricht an so wird es Zeit, dass die Kleinen ihre Namen bekommen:

Aslan vom Nuthefließ „Sam“

Ando vom Nuthefließ „Ando“

Armani vom Nuthefließ „Emil“

Akito vom Nuthefließ „Akki“

Alea vom Nuthefließ „Käthe“

Alma vom Nuthefließ „Alma“

Amelie vom Nuthefließ „Amelie“

Diese Woche hatten die Kleinen sehr viel Besuch, aber das Highlight war der Besuch von Anja und Razz. Razz fand die sieben Zwerge etwas gewöhnungsbedürftig, aber er hat sich ganz tapfer im Auslauf geschlagen und die Spaziergänge mit unseren großen Damen sehr genossen. Unter Einsatz aller verfügbaren Möglichkeiten haben wir es geschafft von jedem Baby ein Stehfoto zu machen und Anja hat die Kleinen in fremder Umgebung mit ungewöhnlichen, neuen Spielzeug etwas getestet. Es war einfach toll zu sehen, wie entspannt diese Bande ist und auf welche Art und Weise jeder an neue Dinge herangeht.