Nun war der optimale Zeitpunkt gekommen, um meinen kleinen Wirbelwind kastrieren zu lassen. Die Überlegung stand durch ihre kurzen Zyklen schon länger im Raum, aber ich wollte mir eigentlich die Option für einen weiteren Wurf mit ihr noch offen lassen. Die FCP Diagnose hat mir diese Entscheidung nun abgenommen und jetzt hoffe ich, dass sie die OP gut weg steckt und bald wieder fit ist.

Fridas Augenuntersuchung musste aufgefrischt werden. Bei der Untersuchung wurden keine Auffälligkeiten festgestellt und so ist sie weiterhin frei von PRA (Progressive Retinaatrophie), HC (Hereditärer Katarakt), RD (Retinadysplasie) und weiteren erblichen Augenerkrankungen.

Die Vorfreude steigt langsam und unsere Planung für unseren nächsten Wurf mit „Frida“ Havana Club from Lovely Labaffairs ist abgeschlossen. Sie soll bei ihrer nächsten Läufigkeit (ca. Juni) von „Miles“ Richbourne Star of Night gedeckt werden. Wir erhoffen uns aus dieser Verpaarung typvolle gelbe und schwarze Welpen mit einem augeglichenem Temperament.

Mehr Informationen und Neuigkeiten finden Sie unter Wurfplanung.

Nun haben wir die Seminarreihe für Züchter an der Tierklinik für Fortpflanzung in Berlin komplettiert. Das noch ausstehende Thema war „Trächtigkeit und Geburt“ und für einen Züchter wahrscheinlich auch das interessanteste Thema. Natürlich wurde der Ablauf einer normalen Trächtigkeit und Geburt gezeigt, aber es wurde auch – für den Fall das mal nicht alles nach Plan verläuft – auf Trächtigkeits- und Geburtsstörungen näher eingegangen. Außerdem gab es einen interessanten Vortrag zur Fütterung der Hündin und dem Einsatz von Nahrungsergänzungen.

Gerade sind die Röntgenergbnisse von Aslan angekommen. Auch er reiht sich in die Liste der tollen Röntgenergebnisse ein. Ich bin wahnsinnig glücklich darüber und freue mich sehr, dass die Welpenbesitzer ihre Versprechen gehalten haben und mit „meinen“ Babies zum Röntgen gegangen sind. Nun fehlt nur noch ein Ergebnis und ich hoffe, dass wir auch dort bald Gewissheit haben.

Aslan vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Ando vN 💙 HD: A2/A2 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Amelie vN ❤️ HD: A2/A2 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Alea vN ❤️ HD: A2/A2 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Akito vN 💙 HD: A2/A2 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Alma vN ❤️ HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei

Ich war doch etwas neugierig und konnte meine Ungeduld nicht mehr zügeln und so wollte ich wissen inwiefern sich Frida oder Razz bei den Genen durchgesetzt haben. Zwei Ergebnisse waren ungewiss und so wurde Almas Blut bzgl. HNPK und EIC getestet. Die Tests ergaben HNPK – N/N und EIC – EIC/N und somit ist das Ergebnis unentschieden. 😉 Für Alma nicht weiter relevant, da sie nie an diesen beiden Krankheiten erkranken kann.

Da ich gerade im Süden unterwegs war, habe ich die Möglichkeit genutzt und an einem Züchterseminar an der LMU München teilgenommen. Insgesamt wurden sehr interessante Themen (Schilddrüsenunterfunktion, Zuchtstrategien usw.) angesprochen, die auch mal über die üblichen Themen von Züchterseminaren hinausgingen. Alles sehr anschaulich und aktuell.

Unser Rudel hat sich im letzten Jahr ziemlich verjüngt und Frida führt nun mit ihren fünf Jahren das Rudel an. Zum Geburtstag gab es natürlich wieder eine kleine Torte mit allen möglichen Leckereien, die Frida zwar nicht alleine fressen durfte, aber trotzdem sehr genossen hat. Happy Birthday Sonnenschein und auf ein weiteres glückliches Jahr!

Frida und Hope wurden auf Herzerkrankungen von Frau Dr. Kattinger untersucht. Dabei wurden sie allgemein untersucht und abgehört, eine Herzultraschalluntersuchung durchgeführt und ein EKG gemacht. Die abschließende Beurteilung ergab bei Beiden, dass sie „keine oder minimale kardiovaskuläre Veränderungen“ vorweisen, dies entspricht dem Grad 0.

Kurz vor Weihnachten hat ein CT endlich die Ursache für Hopes zunehmende Lahmheit gezeigt. Sie hat einen fragmentierten Processus coronoideus (FCP) im rechten Ellenbogengelenk. ☹️ Damit hatte ich so gar nicht gerechnet und es macht mich unfassbar traurig, aber zumindest kann ihr nun geholfen werden. Das abgebrochene Knochenstück muss natürlich raus und so wurde mein kleiner Wirbelwind heute operiert. Durch den Befund ändert sich das Ergebnis der Auswertung des rechten Ellenbogengelenks von ED frei auf ED III und so wird es leider auch keinen weiteren Nachwuchs von ihr geben. Ich hoffe dass sie sich nun gut von der OP erholt und ganz bald wieder beschwerdefrei Laufen kann.