In unserer letzten Woche hatten die Kleinen noch viele wichtige Termine. Da das Wetter eher bescheiden war, haben wir in den Regenpausen uns ganz spontan für zwei Ausflüge mit den Kleinen entschieden. Einmal ging es in den Wald und die Kleinen sind durchs Unterholz getobt und am Tag danach waren wir am See, wo Cappuccio sogar schon sein Seepferdchen gemacht hat. Vor dem Tierarztbesuch am Freitag gab es dann noch einmal eine Wurmkur und jetzt haben alle Babies einen Chip und ihre erste Impfung haben auch alle ganz tapfer über sich ergehen lassen. Anschließend fand die Wurfabnahme durch den Zuchtwart des DRC e.V. statt. Alle wurden begutachtet und es konnten keinerlei Mängel festgestellt werden. So dürfen die Kleinen nun offiziell in ihre neuen Familien ziehen, aber vorher gab es natürlich noch ein kleines Fotoshooting zur vollendeten achten Woche und viele Schmuseeinheiten, damit der Abschied nicht ganz so schwer fällt. ❤️

Am Wochenende gab es mal wieder viel Besuch für die Kleinen und mittlerweile ist auch der restliche Garten ein großer Abenteuerspielplatz für sie geworden, den drei Welpen auch schon mit einem Besuch im Gartenteich verbunden haben. Abends dürfen sie nun auch hin und wieder mal im gesamten Haus umher toben und dort gibt es natürlich viele neue tolle Dinge zu entdecken und so etwas Aufregendes macht natürlich kleine Kämpfer schön müde. Leider gibt es auch nicht ganz so schöne Nachrichten. Bei einem der Babies wurde ein ektopischer Ureter diagnostiziert und so wurde die kleine Maus Mitte der Woche operiert. Sie hat alles gut überstanden und jetzt hoffe ich, dass sie bald wieder fit ist und die OP erfolgreich war. Daher haben wir den Rest der Woche etwas ruhiger angehen lassen und unsere geplanten Ausflüge wurden nach hinten verschoben. Nun genieße ich die letzte Woche gemeinsam mit allen C-chen und dann heißt es auch schon wieder Abschied nehmen.

In dieser Woche haben wir den Außenauslauf bei schönstem Wetter sehr genossen. Die Kleinen haben alle Spielzeuge erobert und freuen sich immer wieder über neue Kleinigkeiten. Da sie immer mehr fordern, ging es auch schon auf kleine Spaziergänge in den restlichen Garten. Von Mal zu Mal wird ein Stückchen mehr erobert. Die Welt ist groß und es gibt viel zu entdecken. 🙂 Ihre dritte Wurmkur haben auch alle artig geschluckt, nur beim Fressen waren sie auf einmal nicht mehr sehr angetan von ihrem Futter. Sehr ungewöhnlich für einen Labi und so habe ich mich entschlossen doch noch einmal die Sorte zu wechseln. Die wird nun artig gegessen und so nehmen nun auch alle wieder angemessen zu. Weiterhin steht nun fest welcher Welpe in welche Familie ziehen wird und auch schon fast alle Namen sind gefunden.

Charly vom Nuthefließ „Charly“ und C… vom Nuthefließ

Coco vom Nuthefließ „Emma“ und Cookie vom Nuthefließ „Cookie“

C… vom Nuthefließ und Cappuccio vom Nuthefließ „Cappuccio“

Der Innenauslauf wurde zu Beginn der Woche auf den gesamten Raum ausgeweitet und so haben die Kleinen jetzt auch einen direkten Ausgang in den Garten, welcher bei schönem Wetter beliebig genutzt werden kann. Dadurch gab es viele neue Dinge zu erkunden und die Babies sind mit viel Neugier und Freude an die Sachen herangegangen. Mittlerweile ist auch der Außenauslauf im Gesamten erobert worden und so haben die Kleinen nun viele Möglichkeiten ihre Energien abzubauen. Sky ist weiterhin viel bei den Kleinen und macht fast allen Quatsch mit. Der große Onkel kann sich wohl noch an seine Welpenzeit erinnern. 😉

Schon wieder Halbzeit und der Bewegungsradius der Kleinen ist deutlich gestiegen. Sie wackeln schon ziemlich schnell durch die Gegend, auch wenn noch nicht jede Bewegung ganz ausgefeilt ist. 😉 Ansonsten war es Zeit für eine weitere Wurmkur und auch die Krallen mussten schon wieder gekürzt werden. Die ersten Besucher waren hier und es gab viele Kuscheleinheiten und zeitweise durften die Kleinen sogar schon mal an die frische Luft. Es gibt so viele neue Dinge zu erkunden und so wird im Schlaf nun vermehrt geträumt und die erlebten Dinge noch einmal durchlebt.

Diese Woche waren die Temperaturen doch etwas anstrengend. Den Babies war warm und sie suchten immer wieder Abkühlung. Die ersten Zähnchen sind nun durchgebrochen und Frida hatte nicht mehr ganz so viel Milch, wie die Kleinen es gerne gehabt hätten. So haben wir begonnen mit Tatar, Ziegenmilch und Trockenfutter zuzufüttern und die Mahlzeiten werden dankbar abgenommen. Ansonsten wird es immer lustiger im Welpenauslauf. Das Spielzeug wird erkundet, die Geschwister geärgert und Wedeln und Bellen geht auch schon sehr gut.

Zum Ausklang der zweiten Woche haben alle Babies ihre Gewichte verdreifacht und ihre Augen geöffnet. Die Herren haben sich damit etwas mehr Zeit gelassen, aber so langsam sieht man bei allen die Äuglein durchblitzen und erste Kontaktversuche starten. Leider sind wir mit leichtem Durchfall in die Woche gestartet und auch die erste Wurmkur hat dies nicht wirklich verbessert. Da die Babies aber gut schlafen und auch weiterhin gut zunehmen, hoffe ich dass wir das ganz bald wieder in den Griff bekommen. Tagsüber ist nun auch die Wurfkiste offen und die ersten Mutigen erkunden schon den kleinen Außenbereich, der nun von Woche zu Woche wachsen wird.

Die erste Woche ist schon wieder rum und so wurde es Zeit für die ersten Kopfbilder. Frida macht ihre Sache sehr gut und scheint ordentlich Milch zur Verfügung zu haben, da die Kleinen schon heute -bis auf unser Schwergewicht von der Geburt- ihre Geburtsgewichte verdoppelt haben. Dafür hat Herr kadmiumgrün aber heute als Erster die 1kg-Marke geknackt und wird sicherlich morgen sein Geburtsgewicht verdoppelt haben. Ansonsten haben sie schon alle ihren Nabel verloren und die erste Pediküre gab es auch schon für die kleinen Speckmaden. Sie sind zur Zeit noch sehr unkompliziert und einfach zuckersüß. ❤️

Am Morgen ist unser C-Wurf völlig problemlos auf die Welt gekommen. Frida „Havana Club from Lovely Labaffairs“ hat sechs wunderschöne Welpen nach Miles „Richbourne Star of Night“ geworfen. Farblich kommen die Rüden nach Miles und bei den Hündinnen hat sich Frida durchgesetzt.

So begrüßen wir 2 schwarze Rüden und 4 gelbe Hündinnen.

💙 06:54 Rüde schwarz (kadmiumgrün) mit 520g
❤️ 07:20 Hündin gelb (krapplack) mit 390g
❤️ 07:52 Hündin gelb (violett) mit 450g
💙 07:58 Rüde schwarz (gelb-orange) mit 430g
❤️ 09:02 Hündin gelb (rosenrosa) mit 430g
❤️ 09:23 Hündin gelb (zinnober) mit 450g

Allen geht es soweit sehr gut und nun sind wir gespannt auf deren weitere Entwicklung und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Die letzte Trächtigkeitswoche bricht an und die Babies strampeln nun schon ordentlich. Fridas Gewichts- und Bauchumfangzunahme verläuft ähnlich wie bei ihrem ersten Wurf und auch das Röntgenbild hat uns nicht wirklich mehr verraten. Es bleibt also weiter spannend und nun hoffen wir auf eine komplikationslose Geburt und eine bunt gefüllte Wurfkiste mit mopsfidelen Welpen.