Hope hat mich zum Schweißseminar von Uwe Heiß bei Trebbin begleitet. Es gab viel Theorie zum Thema Einarbeitung von ruhiger und konzentrierter Riemenarbeit. Außerdem wurde der Aufbau des Trainings anhand von ein paar Hunden praktisch gezeigt.

Hope und ich hatten einen schönen Tag beim Dummyseminar mit Uwe Heiß bei Trebbin. Von Schnee, über Regen bis Sonnenschein hatten wir alles dabei und haben uns auf die Grundlagen der Dummyarbeit konzentriert. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Kleinen und wir nehmen ein paar Anregung mit in unser alltägliches Training.

Wir hatten zwei lehrreiche Tage beim Praxis-Workshop „Team-und Beziehungsanalyse“ mit Perdita Lübbe-Scheuermann. Hope und Cookie waren auch dabei und mussten sich in Abwarten und Langweilen üben. Während des Workshop wurden mehrere Mensch-Hund-Teams analysiert und uns wurde per Videoanalyse gezeigt auch auf die ganz kleinen Dinge zu achten. Gezielt wurde darauf geachtet wie die Teams miteinander Kommunizieren, welche Beziehung sie zueinander haben und wie groß das Vertrauen untereinander ist.

Hope und ich waren beim Seminar von Gregory Huygens in der Nähe von Trebbin. Zwei Tage extra Training für die zwei Kleinen, bevor die Großen an der Reihe waren. Der Schwerpunkt lag auf den Basics und Hope hat sich sehr gut gemacht. Vielen Dank an Franzi für die Organisation. So ein Training hätten wir gerne öfters hier in der Nähe!

Die Muschelsucher C-chen haben sich für ein gemeinsames Training mit Jörg in der Nähe von Heidelberg getroffen. Neben dem obligatorischen Dummies einsammeln wurden viele Fotos gemacht und hervorragend gegessen. Danke Nina für die schöne Zeit bei euch!

Hope hat mich zum Welpen und Junghundeseminar der BZG Berlin-Brandenburg des DRC e.V. mit Carola Henniger in Luckenwalde begleitet. Themen waren unter anderem Lernverhalten, Sozialisierung, Motivation und Auslastung. Es gab unterschiedliche Übungen für die Hunde und viel Ruhearbeit während der Theorie. Hope war zumindest am Ende des Tages ziemlich platt.

Wir waren beim Dummyseminar mit Martin Incédi bei Luckenwalde. Vormittags waren die Youngsters dran und Hope konnte mal ein wenig in die Dummyarbeit hinein schnuppern. Cookie durfte am Nachmittag arbeiten und hat auch prompt all seine Baustellen gezeigt. Dadurch konnten wir einige Anregungen für unser weiteres Training mitnehmen und werden einfach weiter dran bleiben. Lieben Dank an Franziska Hartmann für die Organisation und an Martin Incédi für das Training und geduldige beantworten aller Fragen.

Veronika Naß hat uns ihre tägliche Arbeit der Hundephysiotherapie vorgestellt und uns sowohl theoretisch als auch praktisch Behandlungsmöglichkeiten beim Hund gezeigt. Im Speziellen hat sie uns Dehnübungen für unsere Vierbeiner gezeigt, um Verspannung zu lösen bzw. vorzubeugen.

Gleich zu Beginn des Jahres gab es ein weiteres Ausbilderseminar, dieses Mal mit Barbara Schöning. Thema war „Motivation von Hund und Hundeführer“, wobei auf die Grundlagen der Lerntheorie und die Anwendung von Verstärkern zur Beeinflussung der Motivation eingegangen wurde. Weiterhin gab es Tipps zur Erstellung von Trainingsplänen und praktische Übungen für Timing und Shaping.

Zwei Tage Seminar mal zur Abwechslung ohne Hund, aber mit viel theoretischen Input. Michael Grewe hat uns im Rahmen der Ausbilderfortbildung vom DRC e.V. die Themengebiete der Ontogenese, des Spielverhaltens und des Aggressionsverhaltens näher gebracht. Wirklich ein sehr informatives Seminar und einer Weiterführung wert.