Nach dem Frühstart im Januar und dieser ganzen ungewöhnlichen Zeit, haben wir nun schon ungeduldig auf diesen Tag gewartet. Sky erzählt mir schon seit ein paar Wochen, dass Alma anfängt gut zu riechen und auf seine Nase ist scheinbar verlass. Wir beginnen also hoffentlich mit der D-Wurf Umsetzung. 🙂 Alle Hunde wurden heute schon mal entwurmt und morgen steht ein kurzer Tierarztbesuch an. Ende der nächsten Woche werden wir mit der Progesteronwertbestimmung beginnen und dann sehen wir wann der beste Zeitpunkt ist um uns auf den Weg zu Njord zu machen. Wenn alles nach Plan verläuft, dürfen wir hoffentlich Anfang September unseren D-Wurf begrüßen.

Sky war zur Augenuntersuchung bei Frau Dr. Allgoewer in Berlin um erbliche Augenkrankheiten auszuschließen und überhaupt zu schauen, ob soweit alles in Ordnung bei ihm ist. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen und so durfte ich leider nicht bei der Untersuchung dabei sein. Aber Sky hat es überlebt und das Ergebnis hätte besser nicht sein können. Er ist frei von PRA (Progressive Retinaatrophie), HC (Hereditärer Katarakt) und RD (Retinadysplasie) und auch sonst wurden keine weiteren Auffälligkeiten gefunden.

Henry hat endlich seine Röntgenauswertung bekommen und schließt sich mit einem tollen Ergebnis seinen Geschwistern an. Ich freue mich so sehr für ihn und seine Familie. Nun fehlen nur noch zwei Ergebnisse aus diesem Wurf und ich hoffe natürlich sehr, dass diese ebenso tolle Auswertungen bekommen werden.

Blackfoot vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Becks vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Blaze vN ❤️ HD: A2/A2 (LÜW 3) und ED: frei/frei
Batman vN 💙 HD: A2/A2 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Bolt vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/III (OCD)
Bosse vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei
Buddy vN 💙 HD: A1/A1 (LÜW 0) und ED: frei/frei

4 Monate sind seit der Abgabe vergangen und so habe ich mich sehr über ein Wiedersehen mit ein paar C’chen gefreut. Leider war das Wetter sehr bescheiden, aber die Kleinen hatten trotzdem sehr viel Spaß bei einem kurzen Spaziergang. Alma war als Nanny dabei und ist zwischen Cappuccio, Charly, Emma und Cookie kaum aufgefallen. 😉

Pläne sind dazu da, um geändert zu werden. Da „Alma“ Alma vom Nuthefließ eher als erwartet Läufig geworden ist, müssen wir leider unsere Pläne eines Frühjahrswurfes verwerfen. Nun soll sie bei ihrer nächsten Läufigkeit belegt werden, die wir dann etwa im Juni erwarten. Als Deckrüden hatten wir uns bereits für „Njord“ Charming Tail’s Jolty Njord entschieden und werden daran festhalten. Falls alles nach Plan verläuft erwarten wir hoffentlich Anfang September schwarze und gelbe Welpen aus Showlinie, welche dann Ende November in ihre Familien umziehen können.

Mehr Informationen und Neuigkeiten finden Sie unter Wurfplanung.

Heute hat Alma „Alma vom Nuthefließ“ ihre Zuchtzulassung vom DRC e.V. erhalten. Damit können wir jetzt unsere Pläne für ihren ersten Wurf in die Tat umsetzen. Leider scheint ihre nächste Läufigkeit doch eher als erwartet zu kommen und so stehen wir nun vor der Entscheidung, wann der bessere Zeitpunkt für die Umsetzung unseres D-Wurfes ist.

Alma wurde auf Herzerkrankungen untersucht und im Gegensatz zu ihrer Mama ist sie bei Tierarztbesuchen nicht ganz so relaxed und so hat ihr Herz doch ordentlich geschlagen. Bei der Untersuchung wurden leichtgradige kardiovaskuläre Veränderungen festgestellt, welches dem Grad 1 entspricht. Die Geschwindigkeit des Blutflusses in der Aorta war bei ihr leicht über dem Normwert, obwohl keine Verengung zu sehen war. So ist es erst einmal kein Grund zur Beunruhigung, aber wir werden das natürlich im Auge behalten und in einem Jahr eine weitere Untersuchung machen lassen.

Da wir leider nicht so viel Glück mit unseren Anmeldungen zu einem Wesenstest beim DRC e.V. hatten, sind wir auf einen Termin beim LCD e.V. ausgewichen und hatten einen schönen Tag im Süden. Alma durchläuft den Test ohne Feststellung von irgendwelchen unerwünschten Eigenschaften und besteht diesen mit einer schöner Beurteilung der Richterin Anja Ballwieser.

„Die 2 jährige Hündin zeigt sich temperamentvoll, bewegungs- und spielfreudig. An Beute ist sie sehr interessiert. Fremden Menschen begegnet sie kontaktfreudig, freundlich und sicher. Die einengenden Situationen besteht sie gut. Die optischen und akustischen Reize untersucht sie sicher und selbstständig. Eine freundliche Hündin mit schönem Bezug zu ihren Menschen.“

 

Alma war bei ihrer ersten Augenuntersuchung, um erbliche Augenkrankheiten auszuschließen. Bei der Untersuchung wurden keine für die Zucht relevanten Auffälligkeiten festgestellt und so ist sie u. a. frei von PRA (Progressive Retinaatrophie), HC (Hereditärer Katarakt) und RD (Retinadysplasie).

Schon wieder ein Jahr vergangen und meine A’chen feiern schon ihren zweiten Geburtstag. Die kleinen Großen werden immer hübscher und bereichern das Leben ihrer Familien. Mit viel Energie geht es in ein neues Lebensjahr und ich wünsche euch nur das Beste. Alles Gute und weiterhin viele schöne und gesunde Jahre Sam, Ando, Emil, Akki, Käthe, Amelie und Alma!