Beiträge

Nach viel zu langer Zeit, endlich mal wieder ein richtiges Seminar. 🙂 Oliver Kiraly hat es in unsere Region verschlagen und wir haben uns über vier Tage Training in sehr netter Runde mit ihm gefreut. Lemon durfte auch ein wenig als Zaungast Seminarlauft schnuppern und Sky hat nach den vier Tagen erst einmal Urlaub eingereicht. 😉

Aller guten Dinge sind drei und so habe ich auch noch das dritte Webinar von Oliver Kiraly gebucht. In diesem ging es rund um das kompakte Thema Einweisen. Daher noch nichts für Lemon, aber genau richtig für Sky. Wie die vorhergehenden Webinare sehr interessant und empfehlenswert.

Aufbauend auf das vorangegangene Webinar von Oliver Kiraly ging es nun um das Basistraining für junge Hunde. Angesprochen wurden natürlich alle Aufgabengebiete eines Retrievers und häufige Probleme die beim Training auftreten können. Nun sind wir zumindest theoretisch wieder gut aufgestellt und hoffentlich gibt es auch bald mal wieder die Möglichkeit für reelle Seminare.

Da momentan richtige Seminare nach wie vor schwierig zu realisieren sind, gibt es mittlerweile eine Reihe von Möglichkeiten sich auch auf virtuellem Weg weiterzubilden. So ging es bei diesem Webinar von Oliver Kiraly um das Grundlagentraining für Welpen und Junghunde. Die Thematik wurde sehr anschaulich rüber gebracht und kam für uns genau zum richtigen Zeitpunkt.

Das erste Seminar in diesem Jahr hat Sky und mich nach Liebenburg verschlagen. Vormittags Training bei Oliver und nachmittags dann bei Zsolt. Sky fand zunächst erst einmal alles aufregend, aber das hat sich im Laufe des Tages gut eingespielt und er hat auch schön gearbeitet. Matsch- und Regentauglichkeit hat er auch bewiesen. Was will man mehr. 😉

Zusammen mit Hope ging es nach Ungarn. Vier Tage Training mit Oliver Kiraly im Kreise lieber Menschen und Hunde und auch das Wetter war sehr gnädig mit uns und so hatten wir perfektes Arbeitswetter in einem traumhaften Gelände. Hope arbeitete die Woche über recht durchwachsen und fing sich zusätzlich leider auch gleich am ersten Arbeitstag ihre erste Wasserrute ein. Zum Glück haben wir das schnell wieder in den Griff bekommen und so ging die Rute nach einem Tag wieder ordnungsgemäß. Insgesamt hatten wir aber viel Spaß, wurden kulinarisch verwöhnt und das Training war die lange Reise und definitiv eine Wiederholung wert.