Beiträge

Wir starten beim Thüringer WT in der Anfängerklasse und können diesen mit sehr guten 90 von 100 Punkten (10-6-9-10-10-10-17-8-10) bestehen. Sky hat mir dieses Mal sehr gut gefallen. Nur bei zwei Markierung musste ich etwas helfen, was für uns schon ein großer Fortschritt ist und im Wartebereich war er auch wesentlich entspannter. Wir sind auf dem richtigen Weg. 🙂

Der zweite Anlauf für die Markprøve B in der Begynder klasse für Sky kam schneller als erwartet, aber ich habe mich gefreut, dass es noch in diesem Jahr geklappt hat. Lemon hat uns als Glücksbringer begleitet und so konnte quasi gar nichts mehr schief gehen. Sky arbeitet alle Aufgaben sehr schön und besteht mit der ersten Prämie und einer sehr schönen Beurteilung. Nun können wir uns im nächsten Jahr an die Åben klasse wagen.

Fast ein Jahr nach unserem letzten Workingtest starten wir beim Clauert Cup in der Anfängerklasse. Sky hat seine 12 Wochen Schonung gut überstanden, aber ist momentan einfach untrainiert. Daher hieß es Spaß haben und bis auf bei einer Aufgabe, hat dies auch sehr gut geklappt. Leider können wir dadurch nicht bestehen, aber ein nächster Versuch wird sicherlich folgen. Wir erreichen trotzdem gute 65 von 100 Punkte (7-5, 9-9, 0-5, 4-9, 10-7).

Zum ertsen Mal habe ich eine Prüfung in Dänemark gemeldet und so war nicht nur für Sky alles neu. Für ihn hieß es nach langer Pause nach seiner Ellenbogenoperation, endlich mal wieder Arbeiten. Leider mussten wir recht lang warten und so war Sky nicht wirklich mehr bei der Sache, als wir dann endlich dran waren. Gleich die erste Markierung hat er leider überhaupt nicht gesehen und so hatten wir schon einen ziemlich schlechten Start. Danach lief es aber wesentlich besser und so konnten wir letztendlich noch mit der dritten Prämie die Begynder klasse bestehen. Nicht schlecht für den Anfang, aber es geht definitv besser. 😉

Nun hat es leider auch meinen Batman getroffen. 🙁 Zum Jahreswechsel begann er plötzlich zu Lahmen. Wir haben es mit Schonen und Schmerzmitteln probiert, aber leider nur mit mäßigen Erfolg. Da ich Gewissheit haben wollte, gab es am 28.04.2021 einen CT Termin für die Fledermaus und leider sind all meine Befürchtungen wahr geworden. An beiden Ellenbogen wurde FCP diagnostiziert. Heute war nun die erste OP an der schlimmeren rechten Seite. Ob auch die linke Seite operiert werden muss, steht noch in den Sternen. Ich kann einfach nur hoffen, dass er sich besser von der OP erholt als seine Mama. Er ist leider nicht so ein artiger Patient und findet diese Schonerei absolut überflüssig. 😉 Durch den Befund wird natürlich auch sein Ergebnis der offiziellen Ellenbogenauswertung von frei/frei auf III/III abgeändert.

Nach viel zu langer Zeit, endlich mal wieder ein richtiges Seminar. 🙂 Oliver Kiraly hat es in unsere Region verschlagen und wir haben uns über vier Tage Training in sehr netter Runde mit ihm gefreut. Lemon durfte auch ein wenig als Zaungast Seminarlauft schnuppern und Sky hat nach den vier Tagen erst einmal Urlaub eingereicht. 😉

Ein letztes Mal in diesem Jahr ging es für Sky und mich zu einem Workingtest. Vollkommen unausgelastet und untrainiert gehen wir an den Start. Das Schöne – die Basics sitzen. Das Schlechte – unsere Baustelle mit dem Überrennen von Dummies ist noch da. 😉 Daran werden wir jetzt arbeiten, aber ich bin dennoch zufrieden wieder mit meiner Fledermaus nach Hause gefahren. Wir bestehen die Anfängerklasse mit sehr guten 87 von 100 Punkten (18-17-15-20-17) und können auf ein Jahr mit zwar wenigen, aber erfolgreichen WTs zurückschauen.

Da wir schon in Österreich waren haben wir gleich die Chance genutzt und sind auch noch bei einem Workingtest gestartet. Sky ist momentan manchmal ein wenig zu schnell unterwegs, aber auf ganz viele Sachen kann ich mich mittlerweile total verlassen. Wir bestehen mit 57 von 80 Punkten (08-14-19-16) und jetzt werden wir die Welpenpause nutzen, um an seinem Temperament und einen etwas kleineren Radius zu arbeiten. 😉

Wir haben die Möglichkeit genutzt und am Wasserseminar des JGV Baruther Urstromtal e.V. teilgenommen. Sky konnte zeigen was er am Wasser schon alles kann, aber hat auch viele neue Erfahrungen sammeln können. Ich bin sehr zufrieden mit meiner kleinen Fledermaus und schaue zuversichtlich auf kommende Prüfungen voraus.

Sky und ich haben uns auf den Weg nach Kürnach gemacht, um die kleine Fledermaus beim Formwert des DRC e.V. vorzustellen. Er erhält eine schöne Beurteilung von Richterin Hassi Assenmacher-Feyel und bekommt eine sehr gute Gesamterscheinung bestätigt. 🙂

„Ideale Grösse. Maskuliner Kopf, dunkle Augen, sehr gut getragener Behang, sehr ausdrucksvoll. Sehr gut gebaut, korrekte Linien und Winkelungen. Bewegt sich sehr gut.“