Die erste Woche ist schon wieder rum und so wurde es Zeit für die ersten Kopfbilder. Frida macht ihre Sache sehr gut und scheint ordentlich Milch zur Verfügung zu haben, da die Kleinen schon heute -bis auf unser Schwergewicht von der Geburt- ihre Geburtsgewichte verdoppelt haben. Dafür hat Herr kadmiumgrün aber heute als Erster die 1kg-Marke geknackt und wird sicherlich morgen sein Geburtsgewicht verdoppelt haben. Ansonsten haben sie schon alle ihren Nabel verloren und die erste Pediküre gab es auch schon für die kleinen Speckmaden. Sie sind zur Zeit noch sehr unkompliziert und einfach zuckersüß. ❤️

Sky und ich haben eine kleine Auszeit von den Welpen genommen und haben beim Junghunde Dummyseminar mit Keith Broomfield teilgenommen. Sky war ziemlich aufgedreht und hätte wahrscheinlich erst einmal einen großen Spaziergang gebraucht um etwas runter zu kommen. Aber zum Ende des Trainings war auch er dann wieder gewohnt entspannt und hat die ihm gestellten Aufgaben schön gelöst.

Alma bekommt beim Formwert des DRC e.V. in Oberkrämer von der Richterin Frau Assenmacher-Feyel eine vorzügliche Gesamterscheinung bescheinigt und erhält von Ihr eine tolle Beurteilung.

„Ideale Grösse. Femininer Kopf, sehr dunkle Augen, vorzüglich getragener Behang, vorzügliche Ausstrahlung. Vorzügliches Gebäude, korrekte Linien und Winkelungen. Bewegt sich frei und flüssig.“

Der erste Geburtstag ist für mich immer etwas ganz Besonderes. In dieser kurzen Zeit entwickeln sich die kleinen Fellbabies zu fast erwachsenen Hunden, erleben mit ihren Familien viele neue Dinge, haben die ersten Hochs und Tiefs und wachsen zu einem Team zusammen. Die B’chen haben sich toll entwickelt und sind sehr harmonisch und wie ich finde bildhübsch. Ich bin meiner Hope so dankbar, dass sie mir diese Babies geschenkt hat.

In diesem Sinne alles erdenklich Gute für Buddy, Henry, Loki, Castiel, Smudo, Benno, Yuma, Frida und Sky zu ihrem ersten Geburtstag. Lasst euch noch viel, viel mehr Verwöhnen als sonst und macht eure Familien weiterhin glücklich!

Am Morgen ist unser C-Wurf völlig problemlos auf die Welt gekommen. Frida „Havana Club from Lovely Labaffairs“ hat sechs wunderschöne Welpen nach Miles „Richbourne Star of Night“ geworfen. Farblich kommen die Rüden nach Miles und bei den Hündinnen hat sich Frida durchgesetzt.

So begrüßen wir 2 schwarze Rüden und 4 gelbe Hündinnen.

💙 06:54 Rüde schwarz (kadmiumgrün) mit 520g
❤️ 07:20 Hündin gelb (krapplack) mit 390g
❤️ 07:52 Hündin gelb (violett) mit 450g
💙 07:58 Rüde schwarz (gelb-orange) mit 430g
❤️ 09:02 Hündin gelb (rosenrosa) mit 430g
❤️ 09:23 Hündin gelb (zinnober) mit 450g

Allen geht es soweit sehr gut und nun sind wir gespannt auf deren weitere Entwicklung und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Die letzte Trächtigkeitswoche bricht an und die Babies strampeln nun schon ordentlich. Fridas Gewichts- und Bauchumfangzunahme verläuft ähnlich wie bei ihrem ersten Wurf und auch das Röntgenbild hat uns nicht wirklich mehr verraten. Es bleibt also weiter spannend und nun hoffen wir auf eine komplikationslose Geburt und eine bunt gefüllte Wurfkiste mit mopsfidelen Welpen.

Noch gut zwei Wochen und dann wird Fridas Geheimnis gelüftet. Hin und wieder fühlt man die Kleinen nun treten und die Gewichtszunahme in der letzten Woche war doch erheblich. Zur Zeit haben wir ein plus von etwas über 4kg und der Bauchumfang ist um 17cm gewachsen. Die Temperaturen sind natürlich etwas drückend, aber Frida trägt es mit Fassung. Das ständige Hungergefühl ist wohl doch das größere Übel. 😉 Die Wurfkiste steht nun, aber zur Zeit finden eher Sky und Alma diese interessant für kleine Kämpfe. Alle anderen Vorbereitungen sind auch getroffen und so warten wir jetzt entspannt auf die Dinge die da kommen werden.

Sky hatte dieses Wochenende sein erstes Dummyseminar bei Rainer Scesny und ich war positiv überrascht. Für ihn war so Vieles ganz neu und zumindest an Land war er dafür schön entspannt. In Verbindung mit Wasser gingen dann doch noch etwas die Pferdchen mit ihm durch, aber daran werden wir jetzt gezielt Arbeiten und dann bin ich mir sicher, dass auch das bald kein Problem mehr für ihn ist. Ich bin zufrieden mit meinem kleinen Batman und wir hatten einfach ein tolles Wochenende mit ganz vielen lieben Menschen.

Danke Anne-Marie für die Organisation und das Foto von Sky.

Die letzte Woche ist wie im Flug vergangen und Frida geht es nach wie vor sehr gut. Ihr Bauch wird langsam fülliger und die Milchleiste ist deutlich sichtbar. Sie hat mehr als ein Kilo zugenommen, obwohl die Futterrationen erst zum Ende der Woche leicht erhöht wurden, da Frida immer kreativer in Sachen Futterbeschaffung wurde. 😉 Ab jetzt gibt es Welpenfutter auf drei Mahlzeiten am Tag verteilt, damit der Hunger hoffentlich nicht allzu groß wird und der Magen nicht ganz so voll ist. Ansonsten gab es am Donnerstag auch wieder einen Ultraschall. Sowohl die Babies als auch Frida waren aber sehr zappelig, daher gibt es leider kein aktuelles Bild von den Babies. Aber sie sind noch da und sind gewachsen und wir konnten einen kleinen Rüden ganz deutlich identifizieren. 😉

Mit dem Start in die sechste Trächtigkeitswoche ist die Trächtigkeit nun auch optisch zu erkennen. Frida würde liebend gern noch mehr Futter bekommen bzw. erbettelt alles was möglich ist und hat auch schon etwas an Gewicht zugelegt. Im Ultraschall ist weiterhin eine deutliche Entwicklung der Babies zu sehen. Es ist schon faszinierend wie schnell die Kleinen wachsen und einfach nur schön wenn man die kleinen Herzen schlagen sieht und auch erste Bewegungen erkennt.